Montag, 5. Dezember 2016

Bürogebäude office 51°7 | In Bau

Für die neue Büroadresse office 51°7 im Stadtteil Bochum-Laer hat das Immobilienunternehmen Harpen ein etwa 4500 Quadratmeter großes Grundstück von der Bochum Perspektive 2022 und der Stadt Bochum erworben. Auf Mark 51°7, dem Entwicklungsareal des ehemaligen Opel-Werks 1, wird als Initialprojekt für den zukünftigen Technologie- und Dienstleistungsstandort eine attraktive und moderne Büroimmobilie mit rund 3200 Quadratmetern Mietfläche entstehen.

office 51°7 zeichnet sich durch eine moderne Architektur mit einem repräsentativen Eingangsbereich, flexibel teilbaren Mietflächen von ca. 150 bis 840 Quadratmeter pro Etage, rund 85 Pkw-Stellplätzen im Außenbereich und eine hochwertige Gebäudeausstattung aus. Individuelle, mieterspezifische Raumaufteilungen und zusätzliche Ausstattungswünsche sind realisierbar. Das Unternehmen Goldbeck wird rund ein Drittel der Mietfläche im viergeschossigen Objekt belegen. Die Mietflächen sind voraussichtlich Ende 2017 bezugsfertig.

Pressemitteilung: Stadt Bochum

(C) Harpen

(C) Harpen

Update 25.11.2016 

Die Erschließung der ehemaligen Opel-Fläche "Mark 51°7" in Bochum schreitet voran. Der Dortmunder Immobilienentwickler Harpen feierte jetzt den Baustart für die Büroimmobilie "office 51°7". Die Unternehmensgruppe hatte das ca. 4.500 Quadratmeter große Grundstück im Sommer von der Bochum Perspektive 2022 und der Stadt Bochum gekauft. Insgesamt 3.200 Quadratmeter Büromietflächen werden hier auf vier Etagen entstehen. 

Die Goldbeck GmbH, die den Bau als Generalunternehmer realisiert, richtet hier ihre Ruhrgebietszentrale ein. Die Mietflächen sind voraussichtlich Ende 2017 bezugsfertig. Das gesamte Gelände des ehemaligen Opel-Werks wird von der Bochum Perspektive 2022 GmbH unter dem Begriff "Mark 51°7" vermarktet. Insgesamt weist das Areal eine Fläche von 680.000 Quadratmetern aus, von denen ca. 450.000 Quadratmeter industriell und gewerblich genutzt werden können.

Quelle: idr

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen