Montag, 1. Mai 2017

Lennershof-Siedlung | In Planung

In der Lennershof-Siedlung in direkter Nachbarschaft zur Hochschule Bochum und Ruhr-Universität soll ein neues Wohnquartier entstehen. Die VBW hat nun einen überarbeitetesn städtebaulichen Entwurf dazu vorgestellt. Dieser sieht nun einen reinen Wohnstandort für unterschiedliche Zielgruppen vor. Geplant ist ein Mix aus 60 Mietwohnungen (32 öffentlich gefördert, 28 frei finanziert), 15 Studentenappartements, zwölf Eigentumswohnungen (für ca. 3000 Euro pro Quadratmeter) und zehn Einfamilienhäusern (ca. 370 000 Euro – ohne Keller).

Zuvor war dort ein neues Campus-Quartier mit bis zu fünfgeschossigen Wohn- und Geschäftshäusern und einer großen Arena als zentralem Bestandteil geplant. Das Projekt scheiterte aufgrund der Proteste der Einwohner.

Die Mietverträge für die aktuellen Häuser laufen Ende 2017 aus, dann werden diese abgerissen. Für die dort lebenden Flüchtlinge soll adäquater Ersatz gefunden werden. Die Bauarbeiten sollen im Frühjahr 2018 beginnen und rund zwei Jahre dauern.

Quellen: WAZ - In der Lennershof-Siedlung an der Uni rumort es weiter | WAZ - Neuer VBW-Entwurf für Bebauung der Lennershof-Siedlung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen