Dienstag, 1. April 2014

1000 Stellplätze der RUB übergeben

Der zweite Bauabschnitt des Parkhauses an der Max-Imdahlstraße am nord-westlichen Rand der Ruhr-Universität Bochum (RUB) mit weiteren 1000 Stellplätzen ist fertiggestellt. Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb (BLB) NRW hat rund elf Millionen Euro in das Parkhaus investiert, welches aus zwei Teilen besteht.

Der erste Bauabschnitt mit 1000 Stellplätzen wurde bereits im Juli letzten Jahres übergeben. Nun folgt der zweite Bauab-schnitt mit weiteren 1000 Stellplätzen nach einer Bauzeit von sieben Monaten. Somit stehen den Studierenden und Lehrenden sowie der Verwaltung der RUB nun insgesamt 2000 Stellplätze an der Max-Imdahlstraße zur Verfügung. Damit wird die angespannte Parksituation rund um die RUB wesentlich entlastet.

Beide Teile des Parkhauses haben eine Abmessung von ca. 75 Meter x 65 Meter mit jeweils 10 Halbetagen. Sie sind über einen Laubengang miteinander verbunden. Die Anbindung erfolgt im Süd-Osten an die vorhandene Fußgängerbrücke über die Max-Imdahlstraße zum Universitätsgelände.

Die Tragkonstruktion des Parkhauses besteht aus verzinkten Stahlträgern mit aufgelegten Stahlbetonfertigteilplatten in Verbundbauweise. Das Parkhaus hat insgesamt vier Treppenhäuser aus Stahlbe-ton und vier Ein- und Ausfahrten. Jede Ein- und Ausfahrt ist mit einer modernen Schrankenanlage ausgestattet. Die Zu-fahrtsberechtigung wird mit dem Studenten- bzw. Bedienste-tenausweis der RUB sichergestellt. Das Parkhaus ist mit einer modernen und energetisch sparsamen LED-Beleuchtung ausgestattet.

Pressemitteilung: blb

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen