Mittwoch, 13. Juni 2018

Soziales Zentrum Weitmar | In Bau

Bessere Unterstützung für Familien im Bochumer Südwesten: Dafür sorgt ab Mitte nächsten Jahres das neue Soziale Zentrum Südwest an der Brantropstraße 6. Am Montag, 11. Juni, erfolgte der Spatenstich für das Bauprojekt.

Mit den Bereichen Kinderschutz, Familienbildung und Erziehungsberatung sind im Sozialen Zentrum drei unterschiedliche Organisationseinheiten auf drei Etagen unter einem Dach untergebracht. Ziel ist es, bereits bestehende gemeinsame Angebote zu beleben, fortzuentwickeln und neue Angebote zu schaffen.

Durch die Realisierung des Projekts soll beispielsweise das Angebot der Erziehungsberatung belebt und dessen Akzeptanz erhöht werden. Darüber hinaus können Eltern im neuen 1.100 Quadratmeter großem Zentrum an Gesprächskreisen zu verschiedenen Themen teilnehmen. Für Kinder und Jugendliche entstehen Förderkreise. Im Bereich Familienbildungsstätte sind Angebote von Mutter-Kind-Kursen vor Ort geplant.

Von der örtlichen Nähe der Familienbildungsstätte, Erziehungsberatungsstelle und dem Sozialen Dienst könnten auch andere Fachdienste wie Familienhebammen und ambulante Fachkräfte der Jugendhilfe profitieren. Perspektivisch ist auch der weitere Ausbau der inhaltlichen Zusammenarbeit der Fachdienste sowohl im Hinblick auf präventive als auch intervenierende Angebote geplant. Das Projekt ist mit einem Budget von knapp drei Millionen Euro veranschlagt und soll im Juli 2019 fertiggestellt sein.

Pressemitteilung: Stadt Bochum

Bild: Banz + Riecks Architekten
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen